Starker Auftritt beim 25. Schiller & Bäumler Cup

Weil ma denkn, dass ma fit san

Starker Auftritt beim 25. Schiller & Bäumler Cup

10. Januar 2017 Berichte 2017 0

Die glorreichen Sieben

In die Höhle des Löwen ging es am Samstag nachmittag beim Lokalrivalen FC Weiden Ost.
In der Vorrunde musste man sich mit der SpVgg SV Weiden, dem VfB Rothenstadt und dem TSV Püchersreuth auseinander setzen.

hinten von links: Graf Jürgen, Wenk Helmut, Krebs Stefan, Fiedler Thorsten; vorne von links: Uludag Cafer, Biersack Harald, Akyüz Erdinc

Gleich im ersten Spiel stieg das Derby gegen den anderen Lokalrivalen, der SpVgg SV Weiden. Diese agierte gewohnt ruhig mit einem mitspielenden Torwart. Die Tore erzielte jedoch die DJK. Schnell führte man mit 2:0. Chancen für den Gegner ergaben sich keine, da die Räume dicht gemacht wurde und der Gegner hautnah gedeckt wurde. Doch schlichen sich zwei Fehler ein, die prompt zu Gegentoren führten. So endete das Derby 2:2 Unentschieden.

Im zweiten Spiel gegen den VfB Rothenstadt genau das selbe in grün. Dem Gegner keine Chance gelassen, aber trotzdem zwei Gegentreffer eingefangen. Möchte nur wissen, wer da wieder im Tor gestanden ist…? Auch hier hieß es am Ende 2:2 Unentschieden.

Im dritten und entscheidenden Spiel hatte man es mit dem spielstarken TSV Püchersreuth zu tun. Das Ergebnis der letzten Saisonspiele verhieß nichts gutes. So war auch der Spielverlauf in den ersten Minuten nicht verwunderlich. Mit zwei Toren Rückstand ist man gut bedient und eigentlich ausgeschieden aus dem Turnier. Aber die DJK kämpfte sich, allerdings mit sehr viel Glück, wieder zurück. Am Ende gewann man sogar mit 3:2 und zog als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein.

Im Halbfinale gegen die Spezialfreunde der DJK Neustadt gab es nichts zu bestellen. Mit 6:2 ging das Spiel sang- und klanglos verloren. Alles was in den ersten beiden Spielen perfekt klappte, ist nun plötzlich vergessen worden. Gegen Ende des Spiels brachte die Brechstange keinen Erfolg bzw. auch keine Ergebniskorrektur.

Im Spiel um Platz drei trifft man wieder auf den Vorrunden Gegner TSV Püchersreuth. Und wieder mal musste die DJK einem Rückstand hinterher laufen. Als das Spiel schon fast als verloren abgehakt wurde, erzielte die DJK 30 Sekunden vor Schluss den erlösenden Ausgleich. Im 9-Meter-Schießen konnte der Weidener Keeper nachholen, was er in den fünf vorangegangen Spielen verpasst hatte. Paraden!!! Mit drei gehaltenen Strafstößen konnte er das Duell für sich entscheiden. Das bedeutete Platz drei in der Gesamtwertung. Mit diesem Ergebnis ist man auch hochzufrieden.

Die erzielten Tore in den Spielen wurde gerecht auf alle Spieler verteilt:

Anzahl Tore Torschütze
3 Uludag Cafer
2 Aküyz Erdinc
2 Wenk Helmut
2 Graf Jürgen
1 Krebs Stefan
1 Fiedler Thorsten

[gview file=”https://www.djkwenah.de/wp-content/uploads/2017/01/Schiller_Baeumler_CUP_2017-1.pdf” height=”800px” width=”100%”]

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather