Pokal wieder dahoam

Weil ma denkn, dass ma fit san

Pokal wieder dahoam

17. März 2018 Berichte 2018 0

Nach 2012 und 2015 wandert der Pokal wieder zur DJK

Nichts zum Meckern gibt es diesmal beim hauseigenen Turnier, dem ADAC-Cup. Die Vorrunde mit dem SV Kohlberg, dem TSV Püchersreuth, der SpVgg Schirmitz und Fortuna Weiden wurde klar beherrscht. Mit voller Punktzahl und vier Siegen wurde man Gruppenerster.
Lediglich im ersten Spiel gegen den SV Kohlberg musste man ein wenig zittern, als man das Spiel fast noch leichtfertig vergab. Beste Torchancen beim Stand von 2:0 wurden einfach liegen gelassen. So kam was kommen musste. Der Anschlusstreffer fiel. Nach einer kurzen Drangphase der Kohlberger ertönte aber auch schon der Schlusspfiff. Ein Unentschieden wäre dann durchaus gerecht gewesen.

Im zweiten Spiel gegen Fortuna Weiden, einer Neuformation ehemaliger SpVgg-Größen, musste zwar ein Rückstand aufgeholt werden. Aber die DJK war an diesem Tag einen Nummer zu groß. Mit drei Treffern konnte das Match gedreht werden und der zweite Sieg an diesem Tag war unter Dach und Fach. Die Fortuna konnte nicht die letzte Konsequenz zu Tage fördern, somit nutzten die DJKler die sich bietenden Chancen.

Ein Kantersieg wurde gegen den TSV Püchersreuth gefeiert. Wurde man im Mai 2017 in Püchersreuth noch mit 5:0 verprügelt, so wurde beim Cup der Spieß umgedreht. Zu weit war der Gegner von seiner letzten Form entfernt.

Auch gegen Schirmitz musste man in letzter Zeit empfindliche Niederlagen einstecken. So aber nicht heute. Auch hier konnte die DJK niemand stoppen. 3:1 hieß es am Ende für die DJK. Auch der Überläufer in den Reihen der Schirmitzer blieb blass.

Die Fortuna Weiden konnte in den letzten Partien den freien Fall doch noch stoppen und belegte immerhin noch Platz zwei in der Vorrunde. In der Gruppe B setzte sich der VfB Weiden knapp vor Altenstadt durch.

Traumhalbfinale: DJK Weiden – SV Altenstadt

Der Weidener Torwart trennte sich vor dem Spiel kurzerhand von seinem blauen Torwartdress und wich auf neutrales schwarz aus. Musste er doch hier noch zum Ausdruck bringen, für wen er spielt. In einem spannenden Spiel ging zunächst die DJK in Führung. Der SV drückte aber auf das Weidener Tor. Es war lediglich eine Frage der Zeit, bis wann der Ausgleich fällt. Und so geschah es auch. Das zwischenzeitliche 1:1 fiel. Die Altenstädter drückten immer mehr. Der elegante Bandensprung des M. E. aus A. bescherte ihnen einen Siebenmeter. Das aber zu einem ungünstigen Zeitpunkt für die Hausherren. Ca. 90 Sekunden vor Ende der Partie verwandelte ein gewisser W. G. aus A. den fälligen Strafstoß und es stand 2:1 für die blauen Männchen.
Eigentlich glaubte nun niemand mehr an ein einer Änderung des Spielstandes. Da erzielte doch Rico ein Tor der Marke “Tschuldigung-Herr-Gegner-das-wollte-ich-nicht” 🙂
So musste das Siebenmeterschießen entscheiden. Da hat Harry die Qual der Wahln zwischen den Winterfreunden aus Altenstadt oder doch Sommerfreunde der DJK. Das blaue Dress war in der Kabine, also doch DJK. Mit zwei gehaltenen Strafstößen war das Finale gebucht. Sorry Winterfreunde: Beim nächsten Treffen gibt’s einen Kasten Bier. Prost

An diesem Tag konnte auch der VfB die DJK nicht bremsen. Mit einem klaren 4:0 wurde der VfB in die Schranken gewiesen. Und da war er wieder der Pokal. Mittlerweile schon zum fünften Mal darf er bei uns in der Vitrine für ein Jahr verstauben 🙂

Bisherige Sieger des ADAC Cups:

Jahr Verein
2000 DJK Neustadt
2001 FC Weiden Ost
2002 DJK Weiden
2003 FC Weiden Ost
2004 SpVgg Weiden
2005 DJK Weiden
2006 FC Weiden Ost
2007 FC Tirschenreuth
2008 DJK Letzau
2009 SV Luhe-Wildenau
2010 SV Luhe-Wildenau
2011 FC Sehmatal
2012 DJK Weiden
2013 SpVgg SV Weiden
2014 SpVgg SV Weiden
2015 DJK Weiden
2016 ADAC Weiden
2017 SV Grafenwöhr
2018 DJK Weiden

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather