DJK Weiden – SpVgg Moosbach 5 : 1

Weil ma denkn, dass ma fit san

DJK Weiden – SpVgg Moosbach 5 : 1

25. April 2015 Berichte 2015 0

Revanche geglückt

vlogo_moosbachAm 27.09.2013 wurden wir in Moosbach mit exakt dem gleichen Ergebnis, einem 5:1, regelrecht nach Hause geprügelt. Mit großer Erwartung ist man damals nach Moosbach gefahren. Schließlich hatte man ausreichend Verstärkung aus der zweiten Mannschaft bekommen. Da sind wir mit wehenden Fahnen sang- und klanglos untergegangen.

Die jetzige Materialbeschaffung verlief wieder einmal äußerst zäh. Bis Mittwoch waren lediglich 7 Spieler an Bord. Der Rest musste auf den Wetterbericht warten. Ab 20 Grad geht Grillen vor. Am Donnerstag, pünktlich nach dem Training, standen die Zeichen voll auf Fußball. Wie aus dem Nichts waren 13 Spieler zur Stelle. Da ich aber den Tag nicht vor dem Abend lobe, wartete ich erst den Samstag Vormittag noch ab. Prompt mussten  3 Absagen  entgegen genommen werden. Anscheinend stieg die Temperatur auf GRILL Grad Celsius. Also nochmal in die Trickkiste greifen und andere Nichtgriller und Nichtschweinefleischfresser aktivieren. Und irgendwie klappt’s eben immer. Schon waren 12 Spieler an Bord.

Im Spiel ließ die DJK von Beginn an keinen Zweifel am Siegeswillen aufkommen. Die Führung ließ nicht lange auf sich warten. Mario spielte sich auf der linken Seite mit einer schönen Einzelleistung fast an die Grundlinie und in Stürmermanier, also alleine, erzielte er die 1:0 Führung. Auch das 2:0 ging voll auf die eigensinnige Kappe von Mario. So ein Stürmer muss auch “einmal” an sich denken…
Zum 3:0 durfte auch mal ein anderer ran. Erdinc wollte sich auch einmal als Torschütze verewigen. Also nicht drüber oder daneben, sondern voll ins Netz. Ein neues Gefühl für ihn. Der “Torschütze” Erdinc bemerkte beim Medienwart an, dass man doch auch seinen späteren Assist im Bericht noch erwähnen möge. Erdinc hat einen Assist. Dies ist hiermit geschehen. Die nächsten Sonderwünsche und positiven Erwähnungen werden nur noch nach entsprechender Vorkasse durchgeführt.

In den Torreigen durfte sich nun erstmals auch Heiko eintragen, als Cafer, unser Kleinster, im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Hier hätte es für Lahm, Alonso, Götze und Neuer Anschauungsunterricht gegeben. So werden Elfmeter im Netz versenkt!!!
Den Schlußpunkt setzte aber Cafer selbst. Die flache Flanke von Enzo konnte der Kleine per “Kopf” über die Torlinie drücken.

Zwischenzeitlich gab es auch einen Gegentreffer, jedoch bei fünf eigenen Toren ist dies nicht erwähnenswert genug.

Fazit:
Anzumerken ist jedoch eins. Es war ein Klassespiel der DJK. Tja, ist zwar Eigenlob, aber es wurde eben konzentriert von hinten herausgespielt. Und vorne im richtigen Moment zugeschlagen. Eines der besten Spiele der AH seit langem…

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather