Beim Ü40 Cup wieder in die Spur gefunden

Weil ma denkn, dass ma fit san

Beim Ü40 Cup wieder in die Spur gefunden

23. April 2016 Berichte 2016 0

BFV-LogoEndlich scheint der Knoten geplatzt zu sein. Nach einer gefühlten Ewigkeit ohne Sieg, fühlt sich der Turniersieg des Ü40-Cups umso besser an. Motiviert bis in die Haarspitzen ging man in dieses Turnier. Das Motto wurde ausgegeben: “Nur nicht letzter werden!!!”

Jedoch gespickt mit alten Fehlern wie z. B. das “Arbeiten nach hinten” fiel sehr schwer. Das Zurücklaufen ist einem Spieler eben schwer begreiflich zu machen, wenn er ja Sekunden später wieder nach vorne soll. Ist aber auch verwirrend. 😉 Aber die kompakte Abwehr konnte das kompensieren. Im weiteren Turnierverlauf sollte dann dreimal zu Null gespielt werden. Nichts desto trotz ging das erste Spiel gegen Grafenwöhr mit einem Gegentreffer in der letzten Minute doch noch verloren.

Gegen den TSV Flossenbürg, der außer Konkurrenz spielte, konnte ein Unentschieden erkämpft werden. Die Flossenbürger starteten mit einer Ü30 Mannschaft und fielen somit in der Endtabelle raus. Jedoch für die Tabelle wurden alle Spiele mit 0:2 Toren gewertet.

Das dritte Spiel an diesem Tag konnte ebenfalls gewonnen werden. Der TSV Weiherhammer wurde mit 3:1 Toren bezwungen. Der reuige Rückkehrer Thorsten konnte die Führung erzielen. Mario und Erdinc steuerten dann auch noch zwei Treffer bei, sodass der Gegentreffer nur noch eine Ergebniskorrektur darstellte.

Dem Gastgeber VfB Mantel konnte ein 0:0 Unentschieden abgerungen werden. Wobei auch hier wieder hochkarätige Chancen liegengelassen wurden. Doch die DJK zeigte sich als guter Gast und gab sich sozusagen mit der Punkteteilung zufrieden.

Im Regelfall ist das wichtigste Spiel das Endspiel. Da nun alle sieben teilnehmenden Mannschaften in einer Gruppe spielten, ist nun das wichtigste Spiel das DERBY. Der Gegner heißt wiederum einmal FC Weiden Ost. Hier musste unter allen Umständen gewonnen werden, zumal die Niederlage im Siebenmeterschießen vom ADAC Cup wettgemacht werden musste. Die Offensivabteilung ließ sich nicht lumpen und sorgte mit zwei Treffern für den Sieg. Nicht vergessen darf man die Defensive, die den Laden sauber hielt und das “zu Null” stehen ließ.

Im letzten Spiel musste noch ein Sieg her, um den Platz an der Sonne inne zu haben. Die SpVgg Moosbach wurde durch einen Freistoßtreffer von Alfons mit 1:0 besiegt.

Somit war man punktgleich mit dem FC Weiden Ost auf Platz 1, jedoch durch den direkten Vergleich aus dem (Endspiel)-Derby zog die DJK vorbei. Der Turniersieg brachte jedem Spieler ein Shoe-Bag von Adidas ein. Also nie mehr eine verschmutzte Sporttasche! Leider muss man die Fußballschuhe trotzdem noch selber putzen. Hier könnte Schore gute Hilfe leisten, und jedem mal zeigen, wie denn so was geht.

Durch den Gewinn dieses Turniers ziehen die A-Senioren nun am 18.06.2016 in das Landesfinale in Schwarzhofen ein.

Schwarzhofen, Schwarzhofen, wir fahren nach Schwarzhofen…

Mannschaft huepft

Die Mannschaft war heiß und nicht mehr zu halten

Spielplan_Ü40_7 Mannschaften
3.557 views Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmailby feather